Modul 4: Unternehmensstrategie und Unternehmenssteuerung

Kurzbeschreibung

Jedes Mitglied eines Aufsichtsgremiums muss das Geschäftsmodell des Unternehmens und die Strategie der Unternehmensführung verstehen und beurteilen können. Zwingend erforderlich sind hier tragfähige und aufsichtsratsspezifische Kenntnisse, u.a. in den Bereichen Mergers & Akquisition, Bilanzanalyse und Kennzahlen von Unternehmen sowie Investition und Finanzierung.

Lernziele

  • Unternehmensstrategie und Unternehmenssteuerung
  • Die Rolle des Aufsichtsrats in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens
  • Case Study: Die Bewertung von strategischen Massnahmen
  • Mergers & Akquisitions
  • Bilanzanalyse (Kennzahlen)
  • Unternehmensbewertung (Methoden, Risiken und Stellschrauben der Bewertung, Interpretation und Analyse von Bewertungsgutachten durch den Aufsichtsrat)
  • Grundlagen der Investition und Finanzierung

Termine

1-teilig
Datum Belegung Dozent
21.01.2021, 10:00 Uhr - 23.01.2021, 16:30 Uhr ausgebucht Mehrere Dozenten
10.06.2021, 10:00 Uhr - 12.06.2021, 16:30 Uhr Plätze verfügbar Mehrere Dozenten

„Modul 4: Unternehmensstrategie und Unternehmenssteuerung” ist auch als Bestandteil einer Serie verfügbar

Zertifizierter Aufsichtsrat (m/w)
Serie

Zertifizierter Aufsichtsrat (m/w)

7-teilig

In 5 Modulen wird Ihnen das ganze Spektrum des allgemeinen Aufsichtsratswissens, auf Schloss Montabaur, vermittelt. Das rechtliche & betriebswirtschaftliche Know How für die verantwortliche Mandatsausübung. Mit Zertifizierung. Max. 15 Teilnehmer/-innen.

Präsenz/Vor Ort

ab 6.500,00 € zzgl. 19% MwSt

Inhalte im Detail

Jedes Mitglied eines Aufsichtsgremiums muss das Geschäftsmodell des Unternehmens und die Strategie der Unternehmensführung verstehen und beurteilen können. Zwingend erforderlich sind hier tragfähige und aufsichtsratsspezifische Kenntnisse, u.a. in den Bereichen Mergers & Akquisition, Bilanzanalyse und Kennzahlen von Unternehmen sowie Investition und Finanzierung.

Ihre Dozenten

Bernd von Eitzen

Prof. Dr. 

Bernd von Eitzen

 

Bernd von Eitzen ist Professor für Betriebswirtschaftslehre, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Nach der Promotion war er zunächst mehrere Jahre bei der KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG in Frankfurt tätig. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen, u.a. Mitautor der Fachbücher ‚Bilanzierung von Steuerpositionen nach IFRS’ und ‚Bilanzierung nach HGB und IFRS’. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Hochschule Niederrhein ist er bundesweit in der Aus- und Fortbildung von Juristen, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern engagiert.
Thomas Wrona

Prof. Dr. rer. pol. habil. 

Thomas Wrona

 

Prof. Dr. rer. pol. habil. Thomas Wrona ist Direktor des Instituts für Strategisches und Internationales Management an der Technischen Universität Hamburg. Zuvor leitete er als Full-Professor an der ESCP Europe Business School den Lehrstuhl für Organisation und Empirische Managementforschung. Er hat 1998 zum Thema von Globalisierungsstrategien promoviert, 2005 erfolgte die Habilitation und Verleihung der venia legendi für Betriebswirtschaftslehre. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Unternehmensstrategien, strategische Kontrolle, KI/Big Data und Wettbewerbsvorteile, Strategieprozessforschung, Qualitative Managementforschung. Er ist Autor einer Vielzahl von Aufsätzen in renommierten internationalen Zeitschriften sowie verschiedener Strategiebücher und verfügt über Lehrerfahrungen an verschiedenen nationalen und internationalen Universitäten und Business Schools.
Ulrich Pape

Prof. Dr. 

Ulrich Pape

 

Prof. Dr. Ulrich Pape ist Inhaber des Lehrstuhls für Finanzierung und Investition an der ESCP Business School Berlin. Die ESCP ist eine staatlich anerkannte wissenschaftliche Hochschule, die transnationale Management-Studiengänge an eigenen Standorten in Berlin, London, Madrid, Paris, Turin und Warschau anbietet. Ulrich Pape thematischer Fokus umfasst Fragestellungen der Finanzierung und Investition sowie der Unternehmensbewertung. Als gebürtiger Hamburger hat Ulrich Pape zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert (Abschluss 1987) und anschließend Betriebswirtschaftslehre studiert (Diplom 1991). Seine Promotion zum Thema der wertorientierten Unternehmensführung hat er 1996 erfolgreich abgeschlossen und die Habilitation im Jahr 2002. Seit April 2002 arbeitet Ulrich Pape als Professor für Finanzierung und Investition an der ESCP in Berlin. Neben seiner Lehr-und Forschungstätigkeit ist er am Berlin Campus als akademischer Leiter für das Master-in-Management-Programm verantwortlich, das größte und älteste Studienprogramm der Hochschule. Ulrich Pape unterrichtet in Bachelor-, Master- und Promotionsstudiengängen sowie in der Executive Education. Er verfügt über Lehrerfahrungen an verschiedenen nationalen und internationalen Hochschulen sowie Erfahrung in der Beratung. Darüber hinaus ist er Autor einer Vielzahl von Aufsätzen und verschiedener Lehrbücher zu finanzwirtschaftlichen Themen sowie zur Unternehmensbewertung.

Keine Zeit zu reisen und einen vollumfänglichen Lehrgang zu besuchen?

  • Seminarbesuch via „Virtual Classroom“: 2-Stunden-Session bequem von überall
  • Alle Vorteile eines Präsenzseminars, jedoch ohne Zeitverlust und Kosten für Anreise
  • Uneingeschränkte Interaktion mit Dozenten und Seminarteilnehmern via Audio, Video und Chat
  • Modulares Themenangebot, so dass Sie gezielt die für Sie relevanten Seminare auswählen könne

Mehr über die Live Webinare erfahren

„Wunderbare Einführung in das relevante Wirtschaftsrecht… wesentlich für das spätere Verständnis der rechtlichen Grundlagen im Kursverlauf… Ich habe das Seminar bereits bei unseren Gesellschaftern erwähnt und für die Konzeption gerade für Naturwissenschaftler geworben.“

P. B., Ingenieur, CEO eines großen Unternehmens, mehrfacher Aufsichtsrat [zum propädeutischen Vorschalttag Wirtschaftsrecht]

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung