Modul 3: Risikomanagement und Compliance

Kurzbeschreibung

Im Mittelpunkt des ersten Unterrichtstages stehen Risikomanagement und Compliance. Unterrichtsschwerpunkte des Folgetages sind die Probleme und Risiken der Abschlussprüfung, deren Bedeutung für den Aufsichtsrat vom Gesetz ebenfalls ausdrücklich hervorgehoben wird (§ 100 Absatz 5 2. Alt. AktG).

Lernziele

  • Manager und ihre Haftung bei Non-Compliance
  • Ermittlungen im Unternehmen
  • Bericht an Vorstand und Aufsichtsrat
  • Risiken der Abschlussprüfung (Prüfungsstrategie und Prüfungsplanung, Aussagefähigkeit von Prüfungsbericht und -Testat, Beauftragung des Abschlussprüfers, Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat)
  • Bilanzsitzung des Aufsichtsrats mit Vorstand und Abschlussprüfer
  • Exkurs: Die Rolle des Aufsichtsrats beim Unternehmen in der Krise

Termine

1-teilig
Datum Belegung Dozent
05.11.2021, 10:00 Uhr - 06.11.2021, 16:30 Uhr (10. Lehrgang) wenige Plätze verfügbar Mehrere Dozenten
10.12.2021, 10:00 Uhr - 11.12.2021, 16:30 Uhr (11. Lehrgang) wenige Plätze verfügbar Mehrere Dozenten
06.05.2022, 10:00 Uhr - 07.05.2022, 16:30 Uhr (12. Lehrgang) Plätze verfügbar Mehrere Dozenten

„Modul 3: Risikomanagement und Compliance” ist auch als Bestandteil einer Serie verfügbar

Zertifizierter Aufsichtsrat (m/w)
Serie

Zertifizierter Aufsichtsrat (m/w)

7-teilig

In 5 Modulen wird Ihnen das ganze Spektrum des allgemeinen Aufsichtsratswissens, auf Schloss Montabaur, vermittelt. Das rechtliche & betriebswirtschaftliche Know How für die verantwortliche Mandatsausübung. Mit Zertifizierung. Max. 15 Teilnehmer/-innen.

Präsenz/Vor Ort

ab 6.500,00 € zzgl. 19% MwSt

Inhalte im Detail

Im Mittelpunkt des ersten Unterrichtstages stehen Risikomanagement und Compliance. Unterrichtsschwerpunkte des Folgetages sind die Probleme und Risiken der Abschlussprüfung, deren Bedeutung für den Aufsichtsrat vom Gesetz ebenfalls ausdrücklich hervorgehoben wird (§ 100 Absatz 5 2. Alt. AktG).

Ihre Dozenten

Christoph Freichel

Prof. Dr. rer. pol. 

Christoph Freichel

 

WP StB FBIStR Prof. Dr. Christoph Freichel ist seit mehr 20 Jahren (davon mehr als 10 Jahre als Geschäftsführer) in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung tätig. Auch war er selbst als Aufsichtsratsmitglied aktiv. Seine berufliche Laufbahn begann er bei den großen, international tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Schwerpunkte seiner Arbeit bilden die Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen, die nationale Rechnungslegung und die (internationale) Unternehmensbesteuerung. Zudem hat er eine Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen und Betriebliche Steuerlehre an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Saarbrücken inne. Ein weiteres wesentliches Tätigkeitsgebiet stellt die Aus- sowie Fortbildung im wirtschaftlichen Prüfungswesen dar. In diesem Kontext ist er bei der DAWUR - Deutschen Akademie für Wirtschaftsprüfung Unternehmensberatung und Rechnungswesen in Düsseldorf tätig, die sich auf die diesbezügliche berufsbegleitende Aus- bzw. Fortbildung konzentriert. Zudem engagierte er sich ehrenamtlich für den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer. Von Januar 2012 bis Dezember 2014 war er Landespräsident Saarland bzw. 2014-2018 Mitglied des Beirats der Wirtschaftsprüferkammer KdÖR.
Birgit Galley

Dipl.-Kffr. 

Birgit Galley

 

Die studierte Betriebswirtschaftlerin ist seit Anfang der 1990er Jahre als Betrugsermittlerin (Certified Fraud Examiner) auf dem Gebiet der Korruptionsprüfung tätig. Als Geschäftsführerin der Forensic Management GmbH betreut sie seit Mitte der 1990er Jahre Unternehmen verschiedener Branchen sowohl in der repressiven Aufbereitung eingetretener Schadensfälle als auch in der präventiven Beratung zum Aufbau geeigneter Compliance-Strukturen. Mit der School GRC Training GmbH werden alle Schulungsmaßnahmen zum Thema Wirtschaftskriminalitätsermittlungen, Interviewtrainings und Compliance abgebildet. Sie ist stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende in einer Berliner landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft sowie Aufsichtsratsvorsitzende in zwei Wohnungsgenossenschaften. 2 Jahre war sie Partner bei der KPMG AG am Standort Berlin für den Fachbereich Forensik. Sie ist Initiatorin, Gründungsmitglied und Mitglied im Verwaltungsrat des DICO - Deutsches Institut für Compliance e.V. Seit 2016 ist sie Mitglied der Ethikkommission des DFB und seit 2019 Mitglied im wissenschaftlichen Programmausschuss des Bundesforschungsministeriums für „Forschung für die zivile Sicherheit“. 2015 wurde sie für ihr Wirken um Compliance in Deutschland mit der Dr. Sigurd-Pütter-Verdienstmedaille ausgezeichnet. In ihrer Funktion als Direktorin der School GRC und des Institut für Kriminalistik an der Steinbeis-Hochschule Berlin ist sie verantwortlich für die staatlich-anerkannten Ausbildungen zum MBA in Wirtschaftskriminalität und Compliance, zum Master Kriminalistik, zum Certified Compliance Expert (CCE) sowie zum Certified Investigation Expert (CIE). Sie ist seit vielen Jahren Trainerin für Wirtschaftskriminalitätsermittlungen, Compliance und Interview- und Befragungskurse.
Benedikt G. Pult

 

Benedikt G. Pult

 

Seit 2001 beschäftigt sich Herr Pult intensiv mit der Managerhaftung und der damals noch neuen Sparte D&O-Versicherung. 2004 eröffnete er die Münchener Niederlassung von Hendricks & Partner und leitete diese bis zu seinem Wechsel im Jahr 2010 zur VOV GmbH. Als Teamleiter im Underwriting leitete er dort ein Spezialistenteam und war verantwortlich für die Verhandlung, Konzeptionierung sowie Erstellung von individuellen Versicherungslösungen für Manager und Aufsichtsräte. Im August 2020 wechselte der ausgebildete Wirtschaftsmediator zur FINLEX GmbH. FINLEX wurde im August 2015 als eines der ersten deutschen Insurtechs für Industrieversicherungen gegründet und steht für die Kombination von Fachexpertise aus den Bereichen Financial Lines und Cyber mit fortschrittlichster Technologie. FINLEX hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main mit Hubs in Berlin und Barcelona. Zusätzlich zu seiner Tätigkeit führt Herr Pult seit vielen Jahren Veranstaltungen zum Thema Managerhaftung und D&O-Versicherung in Form von Workshops, Webinaren und Tagesseminaren durch.

Keine Zeit zu reisen und einen vollumfänglichen Lehrgang zu besuchen?

  • Seminarbesuch via „Virtual Classroom“: 2-Stunden-Session bequem von überall
  • Alle Vorteile eines Präsenzseminars, jedoch ohne Zeitverlust und Kosten für Anreise
  • Uneingeschränkte Interaktion mit Dozenten und Seminarteilnehmern via Audio, Video und Chat
  • Modulares Themenangebot, so dass Sie gezielt die für Sie relevanten Seminare auswählen könne

Mehr über die Live Webinare erfahren

„…diese Seminare haben mir einen „letzten Schliff“ mitgegeben. Ich fand den Ablauf, den Inhalt und die Organisation alles prima und empfehle den Kurs gern weiter, wenn Sie Zauderern begegnen.“

Dr. O. v. S., Wirtschaftsanwalt, Unternehmer, mehrfacher Aufsichtsrat

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung