Unterschiede zwischen HGB und IFRS

Kurzbeschreibung

Der Weg von HGB zu IFRS ist wohl unumkehrbar. Das HGB wird zukünftig nur noch von rein national tätigen Unternehmen genutzt, alle anderen werden über kurz oder lang IFRS als Rechnungslegung implementieren.

Termine werden kurzfristig aktualisiert

Lernziele

In unserem Seminar geht es um die wesentlichen Unterschiede zwischen HGB und IFRS, die ein Aufsichtsrat kennen sollte. Die Veränderung des Jahresabschlusses steht im Vordergrund:

  • Wie verändern sich Bilanz, GuV und Anhang?
  • Welche Bilanz- und GuV-Posten sind nunmehr anders zu interpretieren?

Inhalte im Detail

Die Vermögens- und Ertragslage verbessert sich zumeist, wenn ein Unternehmen von HGB auf IFRS wechselt. Warum dies so ist, sollten Aufsichtsräte wissen. Im Vordergrund unseres Seminars stehen daher einerseits die wesentlichen Unterschiede zwischen HGB und IFRS, die zu einem besseren Bild von Bilanz und GuV führen. Andererseits ist für den Aufsichtsrat essentiell zu verstehen, dass eine Verbesserung von Bilanz und GuV nicht zu einer besseren Finanzlage führt.

Schwerpunkte:

  • Ziele HGB vs. IFRS
  • Bilanzansatz: Wesentliche Unterschiede
  • Bilanzbewertung: Wesentliche Unterschiede
  • Analyse der IFRS Bilanz
  • IFRS Bilanz: Fragen an Vorstand und Abschlussprüfer

Termine werden kurzfristig aktualisiert

Ihre Dozenten

Thomas Möhlmann-Mahlau

Prof. Dr. 

Thomas Möhlmann-Mahlau

 

Thomas Möhlmann-Mahlau, Diplomkaufmann, Steuerberater, Certified Public Accountant, ist Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungslegung und Steuern, an der Hochschule Bremen und Autor von über fünfzig Veröffentlichungen im Bereich der nationalen und internationalen Bilanzlehre. Er war vier Jahre bei einer Big-4-Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Bereich Corporate Recovery tätig und danach als Sanierungsmanager bei mittelständischen Unternehmen engagiert. Schwerpunkte seiner heutigen Beratungstätigkeit sind Mandate im Zusammenhang mit der Erstellung von Geschäftsberichten und Aufsichtsratstätigkeiten. Professor Möhlmann-Mahlau ist seit über zwanzig Jahren als Dozent in der Fachanwaltsausbildung tätig. Daneben betreibt er eine Steuerberaterkanzlei.

Sie haben Interesse an einem Zertfikatslehrgang?

  • Zertifikatslehrgang vor Ort – Fünf 2- oder 3-tägige Unterrichtsmodule
  • Das rechtliche & betriebswirtschaftliche Know How für die verantwortliche Mandatsausübung
  • Zertifizierung und Abschlussurkunde sowie Berechtigung zur Prüfung "Qualifizierter Aufsichtsrat“ bei der Deutschen Börse
  • Rahmenprogramm – Get-together & Kaminabende mit namhaften Repräsentanten der Wirtschaft

Mehr erfahren

„Im Auftrag von Herrn Dr. K. darf ich Ihnen mitteilen, dass Herr Dr. K den absolvierten Lehrgang als sehr gewinnbringend empfunden hat. … Auch ich darf mich für die sehr gute und professionelle Zusammenarbeit bedanken.“

N. N., Referent des Beigeordneten einer westdeutschen Großstadt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung