Infoveranstaltung: Live Webinare

Kurzbeschreibung

Oberstes Ziel jedes Mandatsträgers muss es sein, unter keinen Umständen je strafrechtliche Risiken einzugehen – weder für sich selbst noch für das Unternehmen. Dazu muss man die Straftatbestände kennen, mit denen man als Aufsichtsrat, Beirat oder Verwaltungsrat nicht in Berührung kommen darf.

Sie schlagen in diesem kostenlosen Seminar also zwei Fliegen mit einer Klappe in nur einer Stunde: Sie können sich von unserem Live-Online Format überzeugen, und steigen damit gleichzeitig schon in das erste Fachthema ein – ein fundierter Überblick über die strafrechtlichen Risiken einer Aufsichtsratstätigkeit.

Lernziele

  • Sie überzeugen sich von den Vorteilen des Live-Online Formats (bspw. keine Reisekosten, kein Zeitverlust) ...
  • ... erleben, dass es keine Nachteile im Vergleich zu einem Präsenzseminar gibt ...
  • ... und können sich vom virtuellen Klassenraum selber ein Bild machen (bspw. von der Nutzerfreundlichkeit und der Live-Interaktion mit Dozenten)
  • Gleichzeitig wird Sie unsere fachliche Kompetenz überzeugen ...
  • ... und dieses Seminar verschafft Ihnen bereits das Problembewusstsein für strafrechtliche Risiken und die Kompetenz, zu entscheiden, wann Sie vorsichtshalber fremden Rat suchen sollten

Inhalte im Detail

Die einschlägigen Strafgesetze sind zahlreich. Und sie sind leider auch noch verteilt über viele Gesetze – im Strafgesetzbuch (StGB) und über das gesamte Wirtschaftsrecht. Man muss diese gesetzlichen Vorschriften kennen.

Im Seminar ordnen wir sie Ihnen zunächst nach Sinnzusammenhängen: worauf muss ich in welcher Mandatssituation besonders achten?

Dann lernen Sie anhand von Prüfungsschemata: welche roten Linien darf man nicht überschreiten? Unter keinen Umständen. Auch dann nicht, wenn andere für sich selbst anders entscheiden. Kein Aufsichtsmandat ist das wert.

Schwerpunkte:

  • Wo liegt der Unterschied zwischen Pflichtverletzung und Straftat?
  • Wo liegen „aufsichtsratstypische“ Strafbarkeitsrisiken?
  • In welchen Mandatssituationen müssen rote Lampen aufleuchten?
  • Wann mache ich mich als Aufsichtsrat strafbar?
  • Was tun, wenn man sich nicht sicher ist?

Wir erarbeiten das alles – auch für den Nichtjuristen verständlich – in einer guten Stunde mit Ihnen anhand von echten Fallbeispielen aus der Praxis.

Ihre Dozenten

Alexander Frhr. von Fürstenberg

RA 

Alexander Frhr. von Fürstenberg

 

Rechtsanwalt Alexander Frhr. von Fürstenberg war Gründer und Geschäftsführer der Fachseminare von Fürstenberg, einem der bundesweit renommiertesten Seminarveranstalter, jahrzehntelang Kooperationspartner des DeutschenAnwalt-Vereins (DAV) und des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV), und von 1983 bis 2012 verantwortlich für die Aus- und Fortbildung von mehr als 18.000 Seminarteilnehmern aus allen Bereichen der Wirtschaft.

Sie haben Interesse an einem Zertfikatslehrgang?

  • Zertifikatslehrgang vor Ort – Fünf 2- oder 3-tägige Unterrichtsmodule
  • Das rechtliche & betriebswirtschaftliche Know How für die verantwortliche Mandatsausübung
  • Zertifizierung und Abschlussurkunde sowie Berechtigung zur Prüfung "Qualifizierter Aufsichtsrat“ bei der Deutschen Börse
  • Rahmenprogramm – Get-together & Kaminabende mit namhaften Repräsentanten der Wirtschaft

Mehr erfahren

„Intensives Lernen als Vorbereitung auf die verantwortungsvolle Aufgabe. … habe Ihr Seminar schon mehrfach weiterempfohlen!“

T. G., Rechtsanwalt, MBA, mehrfacher Aufsichtsrat in D, NL, CZ, Head of Legal and Contact Management eines Großunternehmens

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung