Bilanzanalyse HGB

Kurzbeschreibung

Grundlegend für jede fundierte Aufsichtsratstätigkeit ist das Verständnis von Bilanzen. Nahezu jedes im Aufsichtsrat zu diskutierende Thema berührt die wirtschaftliche Lage der Kapitalgesellschaft, die sich in der externen Rechnungslegung widerspiegelt.

Damit liegt die zentrale und unumgängliche Kompetenz eines jeden Aufsichtsratsmitglieds auf der Hand: Bilanzen lesen, verstehen und interpretieren. Dies bedeutet vor allem auch die Kenntnis der wichtigsten bilanziellen Kennzahlen der Bilanzanalyse.

Termine werden kurzfristig aktualisiert

Lernziele

  • Sie werden den Unterschied zwischen der Bilanzanalyse und der Bilanzpolitik erkennen.
  • Sie erhalten konkrete Hinweise wie bei einer Bilanzanalyse technisch vorzugehen ist bzw. welche Vor- und Aufbereitungsmaßnahmen Sie zu treffen haben.
  • Darüber hinaus werden Sie Hinweise bzw. eine Entscheidungshilfe für eine Auswahl der vielen vorhandenen Kennzahlen erhalten.
  • Abschließend werden Sie die Frage beantworten können, mit welchen Daten Sie Ihre ermittelten Kennzahlen vergleichen können, da ohne Vergleich keine Bewertung der analysierten Zahlen möglich ist.

Termine

1-teilig
Datum Belegung Dozent
01.05.2023, 12:00 - 13:00 Uhr Plätze verfügbar Bernd von Eitzen

Inhalte im Detail

Grundsätzlich wird im Rahmen der Bilanzanalyse nicht nur die Bilanz, sondern der ganze Jahresabschluss zusammen mit Lagebericht als Analysegrundlage herangezogen.

Sie erfahren welche Datenbasis für eine Bilanzanalyse wichtig ist und insbesondere wie diese für eine hinreichende Bilanzanalyse aufbereitet werden kann, um auch sinnvoll Vergleiche mit anderen Unternehmen derselben Branche durchführen zu können.

Darüber hinaus ist es wichtig aus der Vielzahl der bestehenden Kennzahlen, die für sich relevantesten und aussagekräftigsten herauszufinden.

Daher werden die wesentlichen Kennzahlen für die Analysierung der Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage erläutert.

Ebenso werden praktisch anwendbare Kennzahlensysteme besprochen, deren Vorteil grundsätzlich darin liegt, dass diese nicht wie bei Kennzahlen sonst üblich lediglich einzelne Bilanz- und/oder Gewinn- und Verlustrechnungspositionen ins Verhältnis setzen.

Termine werden kurzfristig aktualisiert

Ihre Dozenten

Bernd von Eitzen

Prof. Dr. 

Bernd von Eitzen

 

Bernd von Eitzen ist Professor für Betriebswirtschaftslehre, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Nach der Promotion war er zunächst mehrere Jahre bei der KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG in Frankfurt tätig. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen, u.a. Mitautor der Fachbücher ‚Bilanzierung von Steuerpositionen nach IFRS’ und ‚Bilanzierung nach HGB und IFRS’. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Hochschule Niederrhein ist er bundesweit in der Aus- und Fortbildung von Juristen, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern engagiert.

Sie haben Interesse an einem Zertfikatslehrgang?

  • Zertifikatslehrgang vor Ort – Fünf 2- oder 3-tägige Unterrichtsmodule
  • Das rechtliche & betriebswirtschaftliche Know How für die verantwortliche Mandatsausübung
  • Zertifizierung und Abschlussurkunde sowie Berechtigung zur Prüfung "Qualifizierter Aufsichtsrat“ bei der Deutschen Börse
  • Rahmenprogramm – Get-together & Kaminabende mit namhaften Repräsentanten der Wirtschaft

Mehr erfahren

„Super Überblick / in Verbindung mit Modul 5 für mich hervorragend!“

Unternehmer und Geschäftsführer eines großen mittelständischen Familien-Unternehmens, [zum propädeutischen Vorschalttag Wirtschaftsrecht]

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung